USV-Einbringung in einer belebten Innenstadt

USV-Einbringung in einer belebten Innenstadt

Besondere Planung erfordert die Ausstattung von Geschäftshäusern in Innenstädten. Damit der Autokran aktiv werden konnte, musste sich AKI Power Systems auch um die Sperrung einer viel befahrenen Hauptstraße kümmern.

Der Einsatz für das Team der AKI Power Systems beginnt, nachdem alle anderen schon Feierabend gemacht haben. Der Auftrag: Ausstatten eines Geschäftshauses in der Frankfurter Innenstadt mit fünf 100 kVA-Anlagen mit Batterien für die B-Versorgung im 1. UG des Gebäudes sowie fünf 100 kVA-Anlagen mit Batterien in einem 40“-Container und der Niederspannungshauptverteilung in einem weiteren 40“-Container auf dem Dach für die A-Versorgung. Zusätzlich zu den eigenen muss auch der Container mit einer Netzersatzanlage eines anderen Subunternehmers im Projekt mit auf das Dach.

Pünktlich zur Installation haben die AKI Power Systems Experten den Container ausgestattet, die Geräte installiert und getestet. Vor Ort müssen die Container auf dem Dach verankert und angeschlossen sowie die Batterien in die vorbereiteten Batteriegestelle in dem USV-Container montiert werden. Bei der Ausstattung von Gebäuden arbeitet AKI Power Systems häufig im Team mit Elektro Generalunternehmern zusammen.

Die gesamte Aktion ist im Vorfeld minutiös geplant. Gegen 20 Uhr wird die belebte Hauptstraße, an der das Geschäftsgebäude liegt gesperrt. Das beteiligte Transportunternehmen bringt den 500 Tonnen Autokran in Stellung, drei weitere Transporter bringen die beiden Container und die Batterien.

Um 22:30 Uhr beginnt der Kran mit der Arbeit. Als erstes hebt er die 200 Batterien auf das Dach, dann endlich gegen 02:00 Uhr wird der erste Container gehoben. Um 05:00 Uhr ist auch der dritte Container mit der Netzersatzanlage auf dem Dach verankert. Jetzt kommen nur noch die Tischrückkühler die auf den Containern positioniert werden.

Bis die Container auf dem Dach des Gebäudes in Position gebracht und gesichert sind, ist es Morgen geworden. Gegen 10:00 Uhr am Sonntag ist der Kran fertig und wird abgebaut. Um 14:30 Uhr ist der Kran abfahrbereit. Die Polizei hebt die Sperrung der Straße auf.

„Die Aktion ist genau wie geplant abgelaufen“, berichtet Steff Kiene. Der AKI Power Systems Geschäftsführer ist mit seinem Team die gesamte Zeit vor Ort gewesen und hat die Arbeiten überwacht. „Wenn mehrere Unternehmen zusammenspielen müssen, kommt es auf eine detaillierte, minutiöse Planung an. Und natürlich darauf, dass alle Beteiligten als ein Team agieren. Beides sind Stärken der AKI Power Systems.“

Sie haben Fragen zu unserem Angebot?
Wir beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich.

Tel. +49(0) 6071/60980-10

Anfrage per E-Mail

Anfrage per Kontaktformular

Dekra Zertifiziert Logo

Zertifiziert nach ISO 9001
DEKRA Certification GmbH

KONTAKT

AKI Power Systems GmbH
Röntgenstraße 9
64846 Groß-Zimmern
Telefon +49(0) 6071/60980-10
Telefax +49(0) 6071/60980-11
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.aki-usv.com

Impressum
Datenschutzerklärung
Allgemeine Geschäftsbedingungen