Feuer durch überlastete Leitungen

Feuer durch überlastete Leitungen ist ein Dauerthema – auch im AKI Blog. Abhilfe schaffen unsere FI Schutzschalter der Marke Sureline. 

Haben Sie die WISO Sendung vom 13.03.2006 verfolgt?

Das Thema “Feuer durch überlastete Leitungen” ist brandaktuell. Je mehr Elektronik Sie in Verbindung mit alten Elektroinstallationen nutzen, desto größer ist Ihr Brandrisiko.

Der Hintergrund: Elektronische Geräte nutzen den Strom nicht komplett, sondern lassen ungenutzten Strom zurückfließen. Zudem erzeugen sie zu der üblichen 50 Hertz Frequenz noch weitere Frequenzen. Der Rückleiter wird dadurch mehr belastet als früher bei den herkömmlichen elektrischen Verbrauchern. An den Klemmstellen, wo die Leitungen angeschlossen werden, z.B. in Verteilerdosen oder in Sicherungskästen, können sich die Klemmen lösen, weil der Kupferdraht weich ist und durch die Wärme nachgibt. Damit ist der Kontakt der Leitungen nicht mehr gegeben und es entsteht Wärme, die sogar zu einem Brand führen kann.

Folgen Sie dem Rat, der in WISO gegeben wurde und lassen Ihre Elektroinstallationen regelmäßig prüfen. Bauen Sie eine Netzsicherheitsüberwachung (FI Schutzschalter) als Schutzeinrichtung ein. Die Netzsicherheitsüberwachung (Name: Sureline) schaltet bei Stromereignissen blitzschnell ab und schützt so vor Brand. Sie schützt Personen und Geräte und erspart Ihnen den Ärger mit der Versicherung.

Dekra Zertifiziert Logo

Zertifiziert nach ISO 9001
DEKRA Certification GmbH

KONTAKT

AKI Power Systems GmbH
Röntgenstraße 9
64846 Groß-Zimmern
Telefon +49(0) 6071/60980-10
Telefax +49(0) 6071/60980-11
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.aki-usv.com

Impressum
Datenschutzerklärung
Allgemeine Geschäftsbedingungen