zurück zur AKI Homepage
Suchen

Navigation
neueste Beiträge
Kategorien
Links
RSS-Feed
Meta

Vor kurzem erhielten wir die Anfrage, ob Sureline auch in Fahrzeugen eingesetzt werden kann. Es handelte sich dabei um ein Montagefahrzeug.

Bei diesem Beispiel ist viel Elektronik im Fahrzeug vorhanden und ein besonderer Schutz ist daher notwendig. Es handelt sich um eine Ausrüstung mit Kameras und Überwachungselektronik, die zu schützen ist.

Bei einer Generatorversorgung aus dem eigenen Fahrzeug ist die zuverlässige Schaltung gegeben. Bei einer Einspeisung durch Fremdspannung von außen kann die Einspeiseseite fehlerhaft sein.

Damit die Elektronik intakt bleibt, kann Sureline eingesetzt werden. Sureline schützt vor Neutralleiterausfall und Über- bzw. Unterspannungen. In unserem Beispiel bleibt die Fahrzeugausrüstung von mehreren tausend Euro funktionsfähig. (Im Übrigen: Dieser Fehler ist an einem Fahrzeug für Kanalinspektion vorgekommen. Nun werden Kosten gegen Schaden verglichen.)

Wollen Sie mehr über die Eigenschaften von Sureline wissen, so rufen Sie einfach an: Telefon 06162 /5227 oder 06162/5228 oder senden Sie eine Mail an: info@aki-usv.com.

PS: Uns interessieren Ihre Erlebnisse, wo ein Einsatz von Sureline vor Schaden bewahrt hätte. Bitte berichten Sie uns von den Ereignissen!

Es gibt die Forderung der Deutschen Bahn AG, dass die Netzsicherheitsüberwachung Sureline sowohl bei minus 30°C als auch bei plus 70°C sicher arbeiten muss. Sureline soll in elektronischen Anlagen, die im Freien an den Schienenstrecken stehen, im Winter sowie im Sommer die Versorgungsspannug sicher überwachen und die elektronischen Anlagen vor Zerstörung durch Über-, Unterspannungen und Neutralleiterbruch (400 Volt), Fehlerströmen sowie Überlastung und Kurzschluss bewahren. Das ist eine wichtige Bedingung für den Einsatz.

Um den Test durchzuführen, hat der TÜV Mannheim Sureline in seiner Klimakammer getestet. Als Prüfling wurde ein Gerät vom Lager genommen. Sureline hat diesen Test bestanden!

Es gibt nun einen Prüfbericht, der die Funktionszuverlässigkeit bei minus 33°C bis plus 70°C bescheinigt. Es ist kein Schreibfehler, Sureline wurde tatsächlich bis minus 33°C getestet. Zudem wurden Fotos gemacht, die Sureline mit Eiszapfen zeigen. Und das bei einem Standardgerät! Damit kann Sureline auch in Anlagen, die im Außenbereich stehen und den Temperatureinflüssen im Winter wie im Sommer ausgesetzt sind, sicher betrieben werden. Das spart viele Serviceeinsätze.

Inzwischen gibt es 6 Jahre Garantie auf die Netzsicherheitsüberwachung von Sureline. Das spricht für die Qualität und Sicherheit des Gerätes.

Wollen Sie mehr zu Einsatzmöglichkeiten oder erhöhter Schutzwirkung mit zusätzlicher Servicekosteneinsparung wissen, dann rufen Sie an: Telefon 06162/5228, besuchen unsere Homepage www.aki-usv.com oder schreiben Sie eine E-Mail an info@aki-usv.com.